Duster Oroch, Renault

Mit dem Duster Oroch steigt Renault ins Pick-up Geschäft ein. Bild: Renault

Die Wahl Buenos Aires, wo vom 19. – 28. Juni zum 7. Mal die Motor Show stattfindet, zur Vorstellung des mittelgroßen Pick-ups kommt nicht von Ungefähr: Südamerika gehört neben Südostasien zu den stärksten Märkten für solche Fahrzeuge. Allerdings wandeln sich – SUV lassen grüßen – die Pick-ups zunehmend von reinen Lasteseln zu Lifestyle-Fahrzeugen. Das ist auch dem Duster Oroch anzusehen. Zwar gibt es eine offene Ladefläche, die bis zu fünf Passagiere sind aber in einer kommoden Doppelkabine untergebracht.

Für Renault spielt das neue Modell eine wichtige Rolle in der globalen Wachstumsstrategie. Wie Renault-Nutzfahrzeugchef Ashwani Gupta sagt, markiere das Modell den Einstieg in eine globale Offensive des Herstellers im immer interessanter werdenden Segment.

Den Franzosen soll das Modell dabei helfen, die Absatzzahlen in Südamerika in die Höhe zu bringen. Wie für fast alle Autobauer läuft des dort derzeit angesichts der wirtschaftlich schwierigen Lage der meisten Länder miserabel. In den ersten vier Monaten sackte der Renault-Absatz in Südamerika um etwa 20 Prozent ab.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Renault Pick-up

fv