Maywo Röchling

Röchling übernimmt den Kunststoffverarbeiter Maywo aus Bad Grönenbach-Thal. - Bild: Röchling

Maywo, die mit 85 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 27 Millionen Euro erwirtschaftet, fertigt im Extrusionsverfahren ein- und mehrschichtige Kunststoffplatten und -folien für die Tiefziehindustrie. Die Kunden stellen aus diesen Halbzeugen tiefgezogene Produkte her, die beispielsweise in der Elektronikindustrie, dem Maschinenbau, dem Sonderfahrzeugbau, dem Sport- und Gartengerätebau und der Luftfahrt Anwendung finden.

“Mit dieser strategischen Akquisition stärken wir unsere Produktpalette der Halbzeuge aus thermoplastischen Kunststoffen für Anwendungen in der Tiefziehtechnik”, freut sich Ludger Bartels, Geschäftsführer der Röchling-Gruppe. Dieser Bereich wird innerhalb des Geschäftsbereichs Hochleistungs-Kunststoffe bislang von der schwedischen Tochtergesellschaft Röchling Formaterm und Röchling Rimito Plast, Finnland, in Skandinavien repräsentiert.

Künftig wird Maywo von zwei Geschäftsführern geleitet: An die Seite des langjährigen Geschäftsführers Wolfgang Baumgärtner tritt Florian Helmich, der bisher als General Manager den Bereich Press Moulding bei der Röchling Engineering Plastics KG in Haren verantwortete.

Alle Beiträge zu den Stichworten Röchling Maywo

Röchling/Guido Kruschke