TV-Moderator Alexander Mazza präsentierte das neue Cabrio von Rolls-Royce in München. Bild: Rolls

TV-Moderator Alexander Mazza präsentierte das neue Cabrio von Rolls-Royce in München. Bild: Rolls Royce

Zumindest für das kommende Jahr. Das hielt die feine Klientel jedoch nicht ab, schon mal im neuen Modell der Nobelmarke der BMW Group Probe zu sitzen.

Das 250 km/h schnelle Luxusmobil hat laut Rolls-Royce-Regionaldirektor Peter Schoppmann Eroberungspotenzial. Und neben attraktiven Margen soll der Oben-Ohne-Rolls-Royce vor allem das Nicht-nur-für-den-Adel-Image befeuern, wünscht sich Schoppmann von dem knapp 330.000 Euro teuren Cabrio.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Rolls-Royce Autobauer

Christiane Habrich-Böcker