Faurecia Headquarters

Nach dem Scheitern der Verhandlungen um Arbeitsplätze bei Faurecia soll nun Schlichter zwischen Geschäftsführung und Arbeitnehmervertretern vermitteln. - Bild: Faurecia

Das Management habe das Scheitern der Verhandlungen erklärt, teilte die Gewerkschaft mit. Der Entschluss komme zu einer Zeit, “als wir uns gerade ein bisschen aufeinander zu bewegt haben”, sagte der zuständige IG-Metall-Bevollmächtigte Thorsten Gröger den “Schaumburger Nachrichten” (Samstag).

Nun soll ein Schlichter zwischen Geschäftsführung und Arbeitnehmervertretern vermitteln. Auf der Kippe stehen rund 200 Jobs. Fielen sie weg, blieben noch rund 900 am Standort Stadthagen.

Der Zulieferer Faurecia gehört zum französischen Autokonzern PSA Peugeot Citroën und will in Stadthagen mit Verweis auf den kriselnden Automarkt in Europa vor allem die Produktion ausdünnen. PSA, der nach Volkswagen zweitgrößte europäische Hersteller, steckt tief in der Verlustzone und will Tausende Stellen streichen.

Alle Beiträge zu den Stichworten Faurecia Europa

dpa/Guido Kruschke