Moskau, Russland, Pkw, Automarkt, Winter

Moskau hat eine ganz eigene Antwort auf die Wirtschaftssanktionen des Westens gefunden: Importsubstitution. – Bild: S.Borisov Fotolia.com

Das bedeutet, dass das Land nicht mehr nur Gegensanktionen für Agrarimporte verhängt, sondern großflächig versucht, westliche Industrieprodukte durch Eigenproduktion oder Importe aus vorwiegend asiatischen Ländern zu ersetzen.

“Russland will seine Abhängigkeit von Industriegütereinfuhren bis 2020 senken. Einerseits handelt es sich um eine außen- und sicherheitspolitische Maßnahme. Andererseits soll der seit Jahrzehnten vernachlässigte Strukturwandel in der Wirtschaft angeschoben werden”, erläutert Ullrich Umann von Germany Trade and Invest (GTAI).

Abhängigkeit von Industriegütereinfuhren senken

So versucht das für Industriepolitik zuständige Ministerium für Industrie und Handel laut Umann bereits seit Sommer 2014, den Anteil der Importe bei öffentlichen Beschaffungen zu reduzieren. Die für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen verwendeten Steuergelder sollen möglichst der heimischen Industrie zugutekommen. Ende März diesen Jahres hat die russische Regierung allerdings eine deutlich ambitioniertere Wirtschaftspolitik gestartet: “Die neuen Regelungen zur Importsubstitution vom 31.?März 2015 setzen nun an einer anderen Stelle an ? bei der Herstellung benötigter Industrieerzeugnisse im eigenen Land. Dadurch sollen Einfuhren aus der Ukraine und aus den Staaten, die Sanktionen gegen Russland erlassen haben, ersetzt werden”, weiß Umann.

800 Industrieprodukte will Russland bald selbst herstellen

Die Pläne des Industrieministeriums sehen vor, künftig 800 Produkte in Russland selbst herzustellen. Bis 2020 sollen dafür 2?059 Einzelvorhaben in 18 Industriezweigen realisiert werden. Es wurde eigens eine staatliche Kommission für Importsubstitution in der Industrie Russlands gegründet. Das Ziel ist eine Verringerung der Importabhängigkeit von zurzeit 88?Prozent auf 40?Prozent bis zum Jahr 2020. In Rüstungsbetrieben, die staatliche Gelder erhalten, sollen bis 2020 rund 60?Prozent der Maschinen aus russischer Produktion stammen.

Die Liste und den kompletten Beitrag lesen Sie auf produktion.de

Alle Beiträge zum Stichwort Russland

gp