Inteva

Inteva stellt in Gifhorn Schiebedächer her. – Bild. Screenshot Inteva-Imagefilm

Die Produktion sei nicht mehr profitabel und werde nach Osteuropa verlegt, sagte Werksleiterin Nicole Wolf am Mittwoch in Gifhorn. Der Chef des Betriebsrats sieht Fehler bei der Geschäftsführung: “Seit zehn Jahren wurde viel zu wenig investiert”, sagte Harald Errerd. Doch auch der Kostendruck durch ausländische Konkurrenten sei ein Problem. Inteva stellt in Gifhorn Schiebedächer für Autos her. Es ist dort bereits die dritte Kündigungsaktion in wenigen Jahren – zuvor arbeiteten in dem Werk fast 500 Beschäftigte.

gp / Quelle: dpa-AFX