Erneuter Großauftrag von FAW Volkswagen aus China für eine  Servo-Pressenlinie XL und eine

Erneuter Großauftrag von FAW Volkswagen aus China für eine Servo-Pressenlinie XL und eine Einarbeitungspresse. Bild: Schuler

Wie die Experten für Umformtechnik heute melden, hat das chinesische Unternehmen für das Werk Qingdao eine Pressenlinie mit ServoDirekt-Technologie und eine Servopresse zur Werkzeugerprobung und -einarbeitung bestellt. Auf der Servo-Pressenlinie mit einer Gesamtpresskraft von 81.000 Kilonewton entstehen vor allem Karosserieteile für Autos, wie zum Beispiel Motorhauben oder Türen. Der Auftrag hat einen Wert im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.