Seat Cupra

Der Absatz des Seat Cupra übertrifft die Erwartungen des Autobauers. Bild: Seat

Die Fahrzeugnachfrage stieg dabei von 49.200 auf 54.400 Einheiten. Seit Jahresbeginn wurden bisher 257.000 Einheiten verkauft; ein Plus von 7,7 Prozent im Jahresvergleich. In den ersten fünf Monaten des Jahres war Deutschland dabei mit 52.900 Einheiten der größte Markt, gefolgt von Spanien, dessen Inlandsmarkt im Jahresvergleich um 4 Prozent auf 52.500 Einheiten zulegte. Auch Großbritannien konnte sich um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 31.000 Einheiten steigern. Weitere deutliche Zugewinne gab es in Ländern wie Italien oder Mexiko.

Wayne Griffiths, Vize Präsident für Vertrieb und Marketing bei Seat: „Wir sind mit unserem zweistelligen Wachstum im Mai besonders zufrieden sind und anstreben, diese Trendrate in den kommenden Monaten beizubehalten. Unsere SUV-Baureihe erzielt weiterhin hervorragende Ergebnisse, während Cupra unsere globalen Erwartungen übertrifft und in Ländern wie Deutschland, Großbritannien und der Schweiz zunehmend an Bedeutung gewinnt.“