Thomas Sedran, Leiter VW-Konzernstrategie

Thomas Sedran, Leiter VW-Konzernstrategie: "Es geht in der Strategie 2025 auch stark um Kulturwandel. Es war uns besonders wichtig, eine neue Form der Bescheidenheit zu demonstrieren." Bild: Volkswagen

| von Jennifer Kallweit

„Der MEB ist ein sehr mutiger Schritt und wird ebenso epochal für Volkswagen, wie jener damals vom Käfer zum Golf“, sagte Sedran im Gespräch mit der Zeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION für die aktuelle Ausgabe, die morgen (5. April) erscheint. Der MEB sei zentral, um das Konzernziel zu erreichen, den Absatz von Elektroautos im Konzern bis 2025 auf 20 bis 30 Prozent zu steigern. Deshalb sei der MEB auch für alle Konzernmarken nutzbar.

Die Marke VW werde mit dem auf dem MEB basierenden I.D. in den Massenmarkt für Elektroautos einsteigen. „Der I.D. der Marke Volkswagen wird eine neue Ära der E-Mobilität einläuten. Er wird das erste Fahrzeug sein, das auf unserem MEB basiert, bis zu 600 Kilometer Reichweite haben und preislich auf dem Niveau eines Golf TDI liegen“, sagte Sedran der Zeitschrift. Damit wird der I.D. etwa 25.000 Euro kosten. Das Auto soll 2020 auf den Markt kommen.

Das ganze Interview zum Nachlesen finden Sie hier.

VW I.D.: Erste Ausfahrt in Volkswagens Hoffnungsträger

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.