Skyline und Verkehrsschleife in Shanghai. Bild: zhu difeng - Fotolia.com

Shanghai beheimatet den wichtigsten Autohafen Chinas. Neben Shanghai dürfen über die Häfen Qinzhou, Tianjin, Dalian und Guangzhou Autos in das Land eingeführt werden. Bild: zhu difeng – Fotolia.com

Das geht aus einem Bericht der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua hervor. Demnach ist der Hafen Shanghai insbesondere bei Premium- und Luxus-Automobilherstellern sehr beliebt. So nutzen Ferrari, Maserati, McLaren, Bentley, Lamborghini und Volvo ausschließlich den Hafen der Millionenmetropole am Huangpu-Fluss.

Grund für die gestiegene Beliebtheit. Die Shanghaier Behörden haben die Zollabwicklung massiv beschleunigt. Statt einer Woche, sind nur noch drei Tage dafür nötig. Darüber hinaus haben viele Autobauer damit begonnen nach der Explosion im Hafen Tianjin ihre Importe über Shanghai abzuwickeln.

Insgesamt gehen jedoch die Auto-Importe ins Reich der Mitte zurück. So führten die OEMs in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres gut 991.000 Autos in die Volksrepublik ein. Das entspricht einem Rückgang von 23 Prozent gegenüber dem Vergleichswert aus dem Jahr 2014. Verantwortlich dafür ist zum einen die Explosion im Hafen Tianjin. Des Weiteren fahren immer mehr Autobauer die lokale Produktion in China hoch, so dass die Einfuhr von Fahrzeugen immer weiter an Bedeutung verliert.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern China Automobilhersteller

gp