Skoda Fabia 1.4 TDI Combi

Unter anderem mit dem Fabia schüren die Tschechen das Absatz-Feuer. – Bild: Skoda

Der Umsatz wuchs im selben Zeitraum um 6,3 Prozent auf über drei Milliarden Euro (3,175 Milliarden Euro), das operative Ergebnis um 30,9 Prozent auf 242 Millionen Euro, teilte der Autobauer mit. Die operative Marge erreichte 7,6 Prozent nach 6,2 Prozent im ersten Quartal des Vorjahres. Die höhere Profitabilität resultiert im Wesentlichen aus positiven Volumen- und Mixeffekten.

Skoda-Chef Winfried Vahland sagt: “Die Entwicklung unserer Absatzzahlen und das finanzielle Ergebnis der ersten drei Monate sind eine solide Basis für die weitere gute Entwicklung des Unternehmens. Das Automobiljahr 2015 bleibt herausfordernd, die Situation in einigen Märkten zeigt noch keine Verbesserung. Mit unserer attraktiven Modellpalette setzen wir weiter auf profitables Wachstum.”

Alle Beiträge zum Stichwort Skoda

gp