NIO_Elektroauto_NO ES8

Der Nio ES8 wird bei JAC produziert, da die eigene Produktionsanlage nicht vor 2020 fertiggestellt sein wird. Zum Ausbau der eigenen Strukturen investiert das junge Unternehmen weiter massiv. Bild: NIO

| von Stefan Grundhoff

Nio will mit dem Invest intelligente Technologien für zukünftige Elektrofahrzeuge entwickeln. In Shanghai werden in Kürze zwölf Projekte angestoßen, die insbesondere aus dem Ausland finanziert werden. Dabei gehören internationale Unternehmen wie SAIC-GM und der  Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland zu einer Liste von Firmen, die in Shanghai eine Gesamtinvestition von 23,4 Mrd. CNY tätigen.

Nio verfügt derzeit über zwei Forschungszentren im Bezirk Jiading / Shanghai. Darüber hinaus baut das Unternehmen eine eigene Fertigungsstätte in der Metropole, die voraussichtlich jedoch erst Ende 2020 fertiggestellt sein wird. Bis das eigene Werk steht, für das allerdings die notwendige Lizenz noch aussteht, nutzt man die Kapazitäten  von China-OEM Anhui Jianghuai Automobile (JAC). Dort wird bereits der Nio ES8 gefertigt und demnächst auch der EX6.