NIO_Elektroauto_NO ES8

Der Nio ES8 wird bei JAC produziert, da die eigene Produktionsanlage nicht vor 2020 fertiggestellt sein wird. Zum Ausbau der eigenen Strukturen investiert das junge Unternehmen weiter massiv. Bild: NIO

Nio will mit dem Invest intelligente Technologien für zukünftige Elektrofahrzeuge entwickeln. In Shanghai werden in Kürze zwölf Projekte angestoßen, die insbesondere aus dem Ausland finanziert werden. Dabei gehören internationale Unternehmen wie SAIC-GM und der  Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland zu einer Liste von Firmen, die in Shanghai eine Gesamtinvestition von 23,4 Mrd. CNY tätigen.

Nio verfügt derzeit über zwei Forschungszentren im Bezirk Jiading / Shanghai. Darüber hinaus baut das Unternehmen eine eigene Fertigungsstätte in der Metropole, die voraussichtlich jedoch erst Ende 2020 fertiggestellt sein wird. Bis das eigene Werk steht, für das allerdings die notwendige Lizenz noch aussteht, nutzt man die Kapazitäten  von China-OEM Anhui Jianghuai Automobile (JAC). Dort wird bereits der Nio ES8 gefertigt und demnächst auch der EX6.

  • Byton_Premiere

    Byton Premiere in China, der Anspruch des neuen Herstellers ist global. Bild: Byton

  • Lynk&Co_Visser

    Dabei setzen die Newcomer aus China im Management stark auf Europäer. Hier Alain Visser, führender Kopf der Geely-Marke Lynk & Co CEO Alain Visser. Bild: Geely

  • NIO_Auto China

    Nio ES8 auf der Auto China 2018. Bild: Nio

  • Great_Wall_BMW

    Big Deal zwischen BMW und Great Wall Motor zur Produktion von elektrischen Mini Fahrzeugen. Wei Jianjun Chairman von Great Wall Motor und Klaus Fröhlich. Bild: BMW

  • Polestar_China

    Eigentlich ist Polestar europäisch und inzwischen eine Volvo-Tochter. Nun kehrt die Marke via China und elektrisch zurück. Im Bild CEO Thomas Ingenlath. Bild: Polestar

  • Byton_Shanghai

    Byton Premiere in Shanghai. Bild: Byton

  • Byton_Management

    Byton Premiere - das Topmanagement kommt aus Deutschland. Bild: Byton

  • Lynk & Co_Europa

    Lynk & Co - auch die mit viel Volvo-Technologie und Volvo-Design unterfütterte junge Geely-Marke drängt nach Europa. Bild: Geely

  • Lynk & Co_Premiere

    Der Marktstart von Lynk & Co. verläuft vielversprechend. Im Premierenjahr 2018 wird der Absatz wohl oberhalb 100.000 Einheiten liegen Bild: Geely

  • Lynk & Co_PHEV

    Wie alle anderen Newcomer setzt Lynk & Co auf Elektromobilität. Hier der 01 PHEV. Bild: Geely

  • NIO_Wechselakku

    Der Nio ES8 ist rein elektrisch und kommt mit Wechselakku. Bild: Nio

  • NIO_Investoren

    Nio ES8: Hinter der neuen Marke stecken potente Investoren aus der chinesischen Internetwelt. Bild: Nio