NuTonomy

Die Fahrten in umgerüsteten Fahrzeugen der Modelle Renault Zoe und Mitsubishi i-MiEV sollen von NuTonomy-Mitarbeitern am Steuer überwacht werden. Bild: NuTonomy

| von Andreas Karius

Die Routen beschränkten sich dabei auf den Geschäftsbezirk One-North, in dem NuTonomy seine Wagen bereits seit April täglich getestet hatte.

Die kostenlosen Fahrten in umgerüsteten Fahrzeugen der Modelle Renault Zoe und Mitsubishi i-MiEV sollen von NuTonomy-Mitarbeitern am Steuer überwacht werden. Das Start-up, mit dem sich zwei Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) selbstständig machten, entwickelt Software für selbstfahrende Fahrzeuge mit einem Fokus auf Robotertaxis.

Auch der Fahrdienst-Vermittler Uber will noch bis Ende des Monats Tests seiner selbstfahrenden Autos mit Passagieren in Pittsburgh starten. Dort kommen umgebaute Wagen von Volvo zum Einsatz.

Fotoshow: Autonom fahrender Qashqai