VW Nutzfahrzeuge Hannover

VW musste die Roboter und Montagebänder in der Nachtschicht für ungefähr zweieinhalb Stunden anhalten. - Bild: VW

Bei Volkswagen standen die Roboter und Montagebänder in der Nachtschicht für ungefähr zweieinhalb Stunden still, sagte ein Sprecher am Donnerstag in Hannover.

Eine “höhere zweistellige Zahl” von Autos wie etwa Lieferwagen und Kleintransportern fielen in der Produktion aus. Die genaue Anzahl wollte der Sprecher nicht nennen. Der Schaden lasse sich noch nicht beziffern, die Höhe müsse erst noch ermittelt werden.

Beim Autozulieferer Conti gab es Einschränkungen und Verzögerungen bei der Verarbeitung von Kautschuk sowie in der Herstellung von Motorlagern und Luftfedersystemen. Zur Frühschicht um sechs Uhr morgens war alles wieder weitgehend normal, sagte eine Sprecherin. Bedeutender Schaden sei nicht entstanden.

Alle Beiträge zu den Stichworten Volkswagen Continental Nutzfahrzeuge

dpa/Guido Kruschke