Subaru Forester

Subaru Forester: Mehrere Rückrufe schlagen bei dem japanischen Hersteller auf die Bilanz durch. Bild: Subaru

| von Andreas Karius

Der neuerliche Rückruf wird das Unternehmen rund 6,5 Milliarden Yen kosten, umgerechnet rund 50 Millionen Euro. Das Unternehmen hatte bereits rund 530.000 Fahrzeuge zurückgerufen.

Das trug zu einem Rückgang des operativen Ergebnisses im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres um 74 Prozent auf 55 Milliarden Yen bei.

Im laufenden Geschäftsjahr per Ende März erwartet Subaru nunmehr einen operativen Gewinn von 220 Milliarden Yen, 80 Milliarden weniger als ursprünglich prognostiziert. Der Umsatz wird etwas niedriger als geplant bei 3,2 Billionen Yen gesehen.