Der führende indische Fahrzeughersteller Tata Motors steigerte seinen Reingewinn auf 25,71 Milliarden Rupien (44,3 Millionen Euro) nach einem Verlust von 25,05 Milliarden Rupien im vorherigen Geschäftsjahr, meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.  Das Unternehmen wird seit einigen Monaten vom früheren Opel-Chef Carl-Peter Forster geführt. Forster, zuvor Europachef des US-Autokonzerns General Motors, hat damit sein erstes wichtiges Etappenziel erreicht: Tata Motors verdient erstmals seit dem überteuerten Kauf von Jaguar Land Rover (JLR) im Jahr 2008 wieder Geld.

Forster, der im Februar das Steuer bei Tata Motors übernommen hatte, verordnete JLR einen radikalen Sparkurs einschließlich des Abbaus von Arbeitsplätzen sowie dem Verkauf eines Werks in Großbritannien Anfang des Monats. Der Luxuswagenhersteller, unter seinem Vorbesitzer Ford jahrelang in den roten Zahlen, weist für das Geschäftsjahr 2009/10 einen Gewinn von 37,9 Mio. Euro aus. Geholfen hat bei dem Sanierungserfolg auch eine erheblich gestiegene Nachfrage. So konnte JLR im ersten Quartal 2010 die Zahl verkaufter Autos gegenüber dem Vorjahr auf 57 000 verdoppeln. Insgesamt machte Tata Motors im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 16,1 Mrd. Euro, ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. JLR trägt etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes bei. In Indien konnte Tata seine dominierende Position bei Lkw und Bussen ausbauen, verlor aber Marktanteile im Pkw-Segment.

Die nächste Krisenbaustelle für Forster ist nach einem Bericht des Handelsblatt der Kleinstwagen Nano. Das in Indien ab 1 700 Euro erhältliche Billigauto hat ein Imageproblem, nachdem mehrere Neuwagen wegen technischer Defekte in Brand gerieten. Vergangene Woche kündigte Tata deshalb an, alle 34 000 bisher ausgelieferten Nanos einem Sicherheitscheck zu unterziehen. Außerdem hält sich in Zuliefererkreisen hartnäckig das Gerücht, Tata koste der Kleinwagen zu viel in der Herstellung und im Einkauf der Komponenten. Folglich sähen die Gewinne aus dem Kleinstwagen-Verkauf auch langfristig karg aus.