Weltweit arbeitet Tesla am Ausbau seines Supercharger-Netzwerks, so wie hier in Sandane, Norwegen.

Weltweit arbeitet Tesla am Ausbau seines Supercharger-Netzwerks, so wie hier in Sandane, Norwegen. Bild: Tesla

400 Ladestationen in 120 chinesischen Städten sei das Ziel der beiden Unternehmen. Laut Tesla sollen sich die Energiespender bei Filialen der chinesischen Kommunikationsfirma befinden. Abgesehen davon sei der gemeinsame Bau von 20 sogenannten Superchargern geplant, die 16 mal schneller arbeiten als konventionelle E-Auto Ladestationen. Über die Kosten vereinbarten Tesla und Unicom Stillschweigen.

Der E-Mobility Pionier aus Palo Alto, Kalifornien, hat darüber hinaus auch Abkommen mit verschiedenen chinesischen Immobilienfirmen geschlossen. Diese sollen in ganz China Grundstücke für weitere Ladestationen zur Verfügung stellen.

Alle Beiträge zum Stichwort Tesla

Gabriel Pankow