Tesla

Tesla-Kunden müssen noch etwas auf die nächste Software-Version 9 des "Autopiloten" warten. Bild: Tesla

Im Juni hatte Elon Musk versprochen, dass die bevorstehende Software-Version 9 für Tesla-Modelle volle selbstfahrende Eigenschaften erhalten würde.

Nachdem Tesla bei einem in den USA durchgeführten Consumer-Report-Tests für sein existierendes Fahrerassistenzsystem jedoch keine Top-Bewertung erhalten hatte, wollen die Amerikaner nunmehr scheinbar noch einmal nacharbeiten, indem Elon Musk seine Mitarbeiter mit Vergünstigungen in Höhe von 13.000 Dollar darum bat, das System als Beta-Kunde zu testen.

Tesla kündigte im Oktober 2016 an, dass alle Modelle mit autonomer Level-5-Technologie gebaut werden. Seitdem hat sich Tesla jedoch von seiner ursprünglichen Beziehung mit Mobileye getrennt, ist von Nvidia auf Intel-Chips umgestiegen und hat schließlich angekündigt, einen eigenen AI-Chip zu entwickeln.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?