aston_martin_pixabay_Pexels

Weitere 500 Mio Pfund an Investitionen seien laut Premierministerin Theresa May von Unternehmen wie etwa Aston Martin geplant. Großbritannien solle den globalen Wandel zu abgasfreien Verkehrsmitteln anführen. Bild: Pixabay und Pexels

Die britische Regierung will mehr als 100 Mio Pfund (rund 118 Mio Euro) in die Entwicklung umweltfreundlicher Autos investieren. Das sagte Premierministerin Theresa May am Dienstag bei einem Gipfel zu emissionsfreien Fahrzeugen in Birmingham. Weitere 500 Mio Pfund an Investitionen seien von Unternehmen wie etwa Aston Martin geplant. Großbritannien solle den globalen Wandel zu abgasfreien Verkehrsmitteln anführen, so Premierministerin May. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Regierung in London angekündigt, dass ab 2050 in Großbritannien keine Autos mit Schadstoffausstoß mehr auf den Straßen sein dürfen. Neuwagen sollen bereits bis 2040 abgasfrei sein.