Bodo Uebber

Bodo Uebber: Es bleibt beim Angebot von 24 Euro je Aktie. - Bild: Daimler

Das bekräftigte Finanzvorstand Bodo Uebber in einem Interview mit der Tageszeitung “Die Welt” und fügte hinzu: “Unsere Offerte ist hochattraktiv und ich bin optimistisch, wir werden genug Aktionäre finden, die es annehmen.”

Daimler und Rolls-Royce bieten 24 Euro je Aktie des MDAX-Konzerns. Zuletzt haben sich jedoch Stimmen von Anteilseignern gehäuft, die den Preis als zu niedrig kritisieren. Die Mindestannahmeschwelle liegt bei 50 Prozent plus einer Aktie.

Wie Uebber der Zeitung weiter sagte, plant der Stuttgarter DAX-Konzern keine größeren Zukäufe und will seine Lkw-Sparte entgegen immer wieder aufkommenden Spekulationen nicht abspalten.

Einem Medienbericht zufolge bekommt der Tognum-Vorstand vermehrt Rückhalt von seinen Aktionären. Großaktionär ING, der nach eigenen Angaben rund neun Prozent der Anteile an Friedrichshafener Unternehmen hält, hatte bereits Anfang des Monats deutlich gemacht, dass sie ihre Aktien für 24 Euro nicht verkaufen wollen. Das unterstreichen auch Investoren, wie Delta Lloyd und Deka.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke