Toyota Logo

Für 2012 kann der japanische Autobauer Toyota die Weltspitze noch für sich behaupten. - Bild: kru

In der Rangliste der weltgrößten Hersteller überholt Japans Branchenprimus mit einem Absatz von 9,7 Millionen Stück General Motors, die 9,2 Millionen Autos verkauften, wie das “Handlesblatt” (Dienstag) berichtet. Volkswagen folgt auf Rang drei mit 9,07 Millionen Einheiten.

Doch die Konkurrenten werden dieses Jahr die Chance haben, Toyota die Pole Position wieder abzujagen, meinen Analysten.

Konkurrenz könnte Toyota bald überflügeln

“Es ist keineswegs garantiert, dass Toyota vorne bleiben wird”, urteilt Chris Richter, Autoanalyst der CLSA Asia-Pacific Markets in Tokio. Dieses Jahr sei die Konkurrenz sehr stark. “Es wird ein sehr enges Rennen”, so Richter. Selbst Toyota schraubt die Erwartungen herunter. Zu groß sind die Herausforderungen.

Hatte das Unternehmen ursprünglich im Jahr 2012 als erster Hersteller der Welt die magische Marke von zehn Millionen hergestellten Autos durchbrechen wollen, rechnet der Konzern in seiner jüngsten Vorhersage nicht mehr damit. Die Produktion soll bei 9,94 Millionen Kraftwagen stagnieren, der Absatz um zwei Prozent auf 9,91 Millionen zulegen.

Alle Beiträge zu den Stichworten Toyota General Motors Volkswagen

Handelsblatt/dpa/Guido Kruschke