Didier Leroy

Didier Leroy: Toyota ist auf gutem Weg, den europäischen Produktionsausfall von 40.000 Wagen wett zu machen. - Bild: Toyota

“Es gibt überhaupt keinen Grund, warum Toyota weniger als eine Million Autos in Europa verkaufen sollte”, sagte Europa-Chef Didier Leroy der “Financial Times” (Donnerstagsausgabe).

So viele Wagen hatte der zunächst von einer Rückrufwelle und dann vom Erdbeben in Japan erschütterte Autobauer zuletzt vor der Wirtschaftskrise in Europa abgesetzt. Nach Angaben des Europa-Chefs ist Toyota auf gutem Weg, den europäischen Produktionsausfall von 40.000 Wagen infolge mangelnder Teilelieferungen aus Japan wett zu machen.

Der Konzern hat dem Zeitungsbericht zufolge zwischen 2005 und 2008 durchgängig mehr als eine Millionen Fahrzeuge pro Jahr in Europa inklusive Russland verkauft, hatte dann aber einen Absturz erlebt. Im vergangenen Jahr kam der japanische Hersteller auf einen Absatz von 808.000 Wagen. Für dieses Jahr versprach Leroy ?wesentlich höhere? Verkäufe, ohne sich genau festlegen zu wollen.

dpa-AFX/Guido Kruschke