Toyota Logo breit

Das Geschäft bei Toyota läuft. Die Japaner haben jetzt die Gewinnprognose angehoben. Bild: kru

Wie der japanische Branchenprimus am Mittwoch mitteilte, erhöhte sich der Nettoerlös um 13,2 Prozent auf 1,7 Billionen Yen (12,7 Milliarden Euro). Dazu trugen der schwache Yen sowie Kostenreduzierungen bei. Für das noch bis zum 31. März laufende Geschäftsjahr hob Toyota die Prognose an und geht jetzt von einem Nettogewinn von 2,13 Billionen Yen (15,7 Mrd. Euro) aus. Die Absatzprognose senkte der Konzern indes leicht von 9,05 Millionen Fahrzeugen auf neun Millionen Autos, hieß es. Damit dürften die Japaner hinter VW zurück fallen.

fv