Toyota will sich laut einem Agenturbericht unabhängiger von Airbag-Hersteller Takata machen und hat

Toyota will sich laut einem Agenturbericht unabhängiger von Airbag-Hersteller Takata machen und hat einen Großauftrag über 13 Mio Inflatoren an ein weiteres japanisches Unternehmen vergeben. Bild: Toyota

Über den Deal berichtet das Japan-Büro der Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf einen Insider, der direkt an dem Geschäft beteiligt sei. Der japanische Hersteller wolle mit der Hereinnahme des Tier-2-Zulieferers die Abhängigkeit von Takata verringern. Aufgrund defekter Gasgeneratoren musste bereits über 30 Millionen Fahrzeuge weltweit zurück gerufen werden. Durch die zu heftig auslösenden Inflatoren sollen bislang acht Menschen getötet und über 100 Fahrzeuginsassen verletzt worden sein.

Wie Reuters berichtet, beginnt Nippon Kayaku die Belieferung von Toyota ab Juli 2016. Bis 2020 sollen rund 13 Millionen Inflatoren für den japanischen Autobauer produziert werden.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Toyota Takata

fv