Toyota Logo

Toyota richtet seine Strategie neu aus und will nun Elektroautos für Langstrecken statt Kurzstrecken anbieten. Bild: Toyota

Wie Nikkei Business Daily berichtet, will der japanische Autohersteller bis Anfang nächsten Jahres ein Team zusammenstellen, das an der Entwicklung der Langstrecken-Elektroautos mit mehr als 300 Kilometer Reichweite pro Batterieladung arbeiten soll. Für die neuen Elektro-Modelle will Toyota auf bereits existierende Plattformen zurückgreifen – wie die des Prius Hybrid oder Corolla.

Zudem soll Toyotas im Januar gegründete Abteilung für Batterie-Material-Forschung stärker an neuen Batterie-Technologien arbeiten. Allerdings könnte sich der Autobauer die Batterien auch von externen Zulieferern beschaffen, um damit die Gesamtkosten seiner Elektroautos niedriger zu halten. Toyotas Zielmärkte für diese Modelle sind Japan und die USA.

Bisher hatte sich Toyota strategisch auf Elektroautos für Kurstrecken festgelegt, da sich der Konzern ursprünglich auf Elektroautos für den Nahverkehrsbereich in Städten spezialisieren wollte. Nun wirft der Konzern seine bisherige Strategie um und folgt den Entwicklungen von Marken wie Volkswagen, die bis 2025 etwa 25 Prozent ihres Gesamtumsatzes über Elektroautos generieren will, und Honda.