Im Vergleich zum Wachstum des Gesamtmarkts ist der Zugewinn dennoch relativ bescheiden. Der japanische Automobilhersteller Toyota hat im vergangenen Jahr mit 846.000 Einheiten 19,4 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als 2009 und seine eigene Prognose von 800.000 Autos übertroffen. Im laufenden Jahr will die Toyota Motor Corp nach Aussage ihres Sprechers Hitoshi Yokoyama vom Dienstag 900.000 Fahrzeuge verkaufen, was auf eine niedrigere Wachstumsrate hindeutet.

Bereits 2010 hat Toyota in China langsamer zugelegt als der Markt, der insgesamt voraussichtlich um mehr als 30% gewachsen ist. Im Monat Dezember habe Toyota in China mit 119.500 Fahrzeugen 33,8 Prozent mehr verkauft als im Vorjahreszeitraum, so Yokoyama weiter.

Dow Jones Newswires