Lexus CT 200h

Führt auf der Auto-Umweltliste des VCD erneut das Rankin an: Lexus CT 200h. - Bild: Lexus

Angeführt wird sie vom Hybrid CT 200h der Toyota-Tochter Lexus, bei dem ein Elektroantrieb den Verbrennungsmotor unterstützt.

Auf dem zweiten Platz liegen drei baugleiche Kleinwagen aus dem Volkswagen-Konzern, die mit Erdgas fahren: der VW eco up, der Seat Mii Ecofuel und der Skoda Citigo. Reine Elektroautos tauchen in der Liste nicht auf. Dafür fehlen aus VCD-Sicht verlässliche Angaben zur Reichweite, zu oft verbreiteten Hersteller hier “Wunschwerte”. Allerdings führt der Verkehrsclub rein elektrische Fahrzeuge in einem eigenen Ranking.

“Wir haben weiterhin eine Dominanz vom Toyota-Konzern”, kommentierte der verkehrspolitische Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen, die Umweltliste. “Das liegt auch daran, dass die deutschen Hersteller zum Teil noch immer hinterherhinken und dass sie sich zu sehr aufs Premiumsegment konzentrieren.” In die Top Ten der Liste – die wegen Mehrfachbelegungen der einzelnen Ränge 18 Fahrzeuge umfassen – schaffte es von den deutschen Herstellern einzig Volkswagen mit sechs Autos seiner Konzernmarken. Gut schneidet der PSA-Konzern mit vier Platzierungen unter den Top Ten ab.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hob die Aussage des VCD hervor, dass der Ausstoß von Kohlendioxid und Schadstoffen sinke. Zudem hätten die deutschen Hersteller angekündigt, Hybrid-Antriebe auf alle Modellgruppen auszudehnen. “Unterm Strich sind wir zufrieden”, sagte VDA-Sprecher Eckehart Rotter.

Unter den Top Ten der neuen Automweltliste sind folgende Modelle platziert:

1. Lexus CT 200h
2. VW eco up, Seat Mii Ecofuel, Skoda Citigo 1.0
3. Peugeot 308 1.6 Blue HDi
4. Audi A3 Sportback 1.4 TFSI G-tron
5. Toyota Prius
6. Citroen Cactus Blue HDi
6. VW Polo 1.4 TDI BlueMotion
8. Toyota Yaris Hybrid
8. Peugeot 2008 1.2 Puretech
10. Citroen C1 VTI

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VCD Toyota

dpa/fv