Toyota-Logo

Um 36 Prozent brach Toyotas Nettogewinn zwischen Juli und September ein. Bild: Toyota

Von Juli bis September brach der Nettogewinn um 36 Prozent auf 393,7 Milliarden japanische Yen (umgerechnet rund 3,414 Milliarden Euro) ein. Der starke Yen und schwache Verkaufszahlen in den USA setzen dem gemessen am Absatz größten Autokonzern der Welt weiter zu. Allein der starke Yen zehrte 330 Milliarden Yen operativen Gewinn auf. Insgesamt sackte der operative Gewinn um 42,6 Prozent auf 827,4 Milliarden Yen ab. Der Umsatz ging um 9 Prozent auf 6,48 Billionen Yen zurück.

Toyota hatte bereits im Mai angedeutet, dass die Zeiten der Rekordgewinne in Anbetracht der Yen-Stärke vorüber sind.