Audi Q7

Soll dem Audi-Absatz einen neuen Impuls geben: Der neue Audi Q7. – Bild: Audi

Mit 177.950 Neuwagen setzte Audi 4,4 Prozent mehr ab als vor einem Jahr, teilte der Autobauer mit. Daimlers Hausmarke hatte im März aber um knapp 16 Prozent auf fast 183.500 Pkw zugelegt.

Für Audi ungewohnt träge lief die Entwicklung auf dem weltgrößten Markt China: Dort steigerten die Ingolstädter ihre Verkaufszahlen im März nur um 1,5 Prozent. Daimler war dort um fast 20 Prozent gewachsen. Allerdings liegen die Stuttgarter dort trotzdem noch rund ein Drittel hinter der VW-Tochter.

Im ersten Quartal stiegen die weltweiten Verkäufe von Audi gegenüber dem Vorjahr weltweit um 6,1 Prozent auf rund 438.250 Einheiten und lagen dabei in allen Regionen im Plus. Im Quartal legten vor allem die A3-Familie, der Q3, sowie der A6 zu.

Einen Absatzschub verspricht sich Vertriebsvorstand Luca de Meo vom neuen Q7: “Die erste Resonanz der Kunden und Händler ist sehr gut, die Bestelleingänge übertreffen bereits jetzt unsere Erwartungen, noch bevor das Modell bei den Händlern steht.”

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

gp