Uber-Gründer Travis Kalanick

Uber-Gründer Travis Kalanick: Nach eigenem Bekunden wurde seine geplante Teilnahme an Trumps Berater-Gremium als Unterstützung für die Politik der neuen Regierung missverstanden. Bild: Dan Taylor/Heisenberg Media - Wikipedia

Seine Teilnahme an dem Gremium sei als Unterstützung für die Politik der neuen Regierung missverstanden worden, begründete Kalanick seine Entscheidung.

Trump plant für Freitag ein Treffen mit diversen Chefs großer US-Unternehmen, wie den CEOs von Wal-Mart, Walt Disney, Pepsi, IBM oder Tesla.

 

Nach dem von Trump erlassenen Einreiseverbote gegen mehrere muslimische Länder hatte es teils herbe Kritik an dem Vorgehen aus der US-Wirtschaft gegeben. Kalanick hatte erklärt, dass der Einreise-Stopp unfair sei und angekündigt, Trump am Freitag (3. Februar) auf das Thema ansprechen zu wollen. In den vergangenen Tagen hatten angesichts der geplanten Teilnahme des Uber-Chefs an dem Treffen dennoch Prominente öffentlich dazu aufgerufen, die Uber-App auf Smartphones zu löschen.

Aus dem Weißen Haus hieß es, dass Trump Verständnis für einen offenen Dialog mit Topmanagern habe, um die US-Wirtschaft zu stärken.

Taxi der Zukunft: Radikaler Branchenwandel

  • Das New Metrocab London lehnt sich optisch deutlich an die altbekannten Londoner Taxis an. Bild: Hersteller

    Das New Metrocab London lehnt sich optisch deutlich an die altbekannten Londoner Taxis an. Bild: Hersteller

  • ACM City eTaxi München - ein Projekt für 2017 / 2018. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München - ein Projekt für 2017 / 2018. Bild: press-inform

  • The New Metrocab mit Elektromotor und Range Extender. Bild: Hersteller

    The New Metrocab mit Elektromotor und Range Extender. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200 - nur mit einem kleinen Verbrennermotor unterwegs. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200 - nur mit einem kleinen Verbrennermotor unterwegs. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

  • Toyota-Taxi der Zukunft. Bild:

    Toyota-Taxi der Zukunft. Bild:

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab - maximal Tempo 130 km/h. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - maximal Tempo 130 km/h. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200 - bisher noch ohne Elektroantrieb. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200 - bisher noch ohne Elektroantrieb. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München - ein Flottenversuch soll 2017 starten. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München - ein Flottenversuch soll 2017 starten. Bild: press-inform

  • The New Metrocab - die Fahrer der London-Taxis spulen erste Kilometer ab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - die Fahrer der London-Taxis spulen erste Kilometer ab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab - optisch betagt. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - optisch betagt. Bild: Hersteller

  • New York Taxi - hier ein hybrider Ford Escape. Bild: Hersteller

    New York Taxi - hier ein hybrider Ford Escape. Bild: Hersteller

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • Sheban Shiddiqi am Steuer des New Metrocab. Bild: Hersteller

    Sheban Shiddiqi am Steuer des New Metrocab. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform