Tesla, Grohmann, Übernahme, Bundeskartellamt

Das Bundeskartellamt hatte Mitte Dezember 2016 der Übernahme von Grohmann durch Tesla zugestimmt. Bild: Tesla

Die Transaktion sei am 3. Januar abgeschlossen worden; die Übernahme sei damit erfolgt, sagte Michael Meens, Mitglied der Geschäftsführung bei Grohmann Engineering, am Mittwoch in Prüm (Eifelkreis Bitburg-Prüm) der Deutschen Presse-Agentur. Das Bundeskartellamt hatte Mitte Dezember 2016 der Übernahme von Grohmann durch Tesla zugestimmt. Eine Anmeldung in anderen Ländern sei nicht notwendig gewesen, sagte Meens.

Grohmann ist auf Anlagen für automatisierte Produktion spezialisiert. Nach der Übernahme soll das Unternehmen als Tesla Grohmann Automation firmieren und Elemente für automatisierte Produktionssysteme des Elektroauto-Herstellers entwickeln. Das Eifeler Unternehmen beschäftigt derzeit rund 800 Mitarbeiter weltweit.

Der Standort Prüm werde mittelfristig ausgebaut, sagte Meens. Genaue Pläne gebe es noch nicht. Eine neue Montagehalle werde bereits zum Monatsende fertig. Tesla hatte vergangenen November angekündigt, in den nächsten zwei Jahren rund 1000 neue Jobs in Deutschland zu schaffen. "Ein Großteil davon könnte in die Eifel kommen", sagte Meens. "Wir wollen aber erstmal einen Schritt nach dem anderen machen."