Volvo

Der Volvo S60 verfügt über eine Kollisionswarnung mit automatischer Vollbremsung und Fußgänger-Erkennung. – Bild: Volvo

Das geht aus einer 63-seitigen Studie des National Transportation Safety Board (NTSB) hervor. Die am Montag veröffentlichte Studie kommt zu dem Resultat, dass 80 Prozent der menschlichen Opfer verhindert werden könnten, wenn alle neuen PKW und leichten Nutzfahrzeuge mit einem Notbremssystem ausgerüstet wären.

Die NTSB, deren Empfehlungen nicht verbindlich sind, kritisiert andere Bundesbehörden hinsichtlich der zögerlichen Verbreitung von Kollisionswarnsystemen. Diese Systeme verwenden, Radar, Laser oder Kameras, um mögliche Unfallsituationen zu erfassen und entweder den Fahrer zu warnen oder selbsttätig eine Bremsung einzuleiten.

Bislang werden Kollisionswarnsystem in den meisten Fällen optional als teure Zusatzausstattung angeboten. So haben nur 4 von 684 Pkw-Modellen, nach dem Bericht der NTSB, Kollisionswarner serienmäßig an Bord. Dabei würden die derzeit verfügbaren Systeme schon Ausreichen die Schäden durch Auffahrunfälle merklich zu reduzieren.

Alle Beiträge zum Stichwort USA

gp