Suzuki Logo

Beim japanischen Autobauer Suzuki ist jetzt ein US Investmentfund eingestiegen. Bild: Suzuki

Über den Einstieg des Investment Fund berichtet Bloomberg News. Die Kunden von Third Point wurden demnach shriftlich über das Engagement bei dem japanischen Autohersteller informiert. Darin werde vor allem die Beteiligung an Maruti Suzuki hervor gehoben. Bei der indischen Tochter gebe es noch Raum, die Profitmargen signifikant zu steigern. Der größte Wert des Unternehmens seien kostengünstige Produktionsprozesse zum Bau von Fahrzeugen, die für Wachstumsmärkte bestimmt sind. Die Zeit zum Enstieg sei nun günstig, da der lähmende Streit zwischen VW und den Japanern weitgehend ausgestanden sei.

Keine Angaben macht Third Point zum Preis und über die Höhe der Beteiligung. Diese muss aber unter 4,99 Prozent liegen, da diese sonst den japanischen Regulierungsbehörden hätte gemeldet werden müssen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Suzuki

fv