Maserati Ghibli

Das Verstellen des Vordersitzes könnte zum Kurzschluss und schließlich zum Brand führen – davon betroffen sind auch Ghibli-Modelle. Bild: Maserati

In bestimmten Fahrzeugen der Modelle Quattroporte, Ghibli und Levante, die zwischen 2014 und 2017 gebaut wurden, kann die Einstellung des Vordersitzes dazu führen, dass der Sitz-Kabelbaum an Metall-Punkten reibt, die schließlich beim Sitz zu Fehlfunktion führen. In seltenen Fällen könne es laut dem Hersteller zu einem elektrischen Kurzschluss und einem Brandrisiko kommen, wie The Detroit News berichtet. Der Rückruf der 39.381 betroffenen Fahrzeugen beginnt am 21. März.

In einem weiteren Fall erklärte Maserati laut dem Zeitungsbericht, dass bestimmte Modelle des Quattroporte und Ghibli (Baujahr 2014-2015) defekte Kraftstoffleitungen haben, bei denen der Kraftstoff auslaufen kann. Der Rückruf, der 10.879 Fahrzeuge betrifft, beginnt am 28. Februar.