VW Golf Blue Motion

VW stoppt den Verkauf von Autos mit Dieselmotoren in den USA. – Bild: Volkswagen

Die US-Umweltbehörde wirft dem Konzern vor, mit einer Software Vorgaben zur Luftverschmutzung umgangen zu haben. Seit 2008 wurde demnach in fast einer halben Million Autos die beanstandete Software installiert.

Derweil verlangen Die Grünen im Bundestag Aufklärung über die von VW eingeräumten Manipulationen in den USA. Es müsse geklärt werden, ob so etwas auch in Deutschland stattfinde. “Die Aufklärung werden wir mit Nachdruck im Bundestag einfordern und auch schauen, ob deutsche Behörden bei diesen illegalen Aktivitäten durch aktives Wegschauen geholfen haben”, sagte die Vorsitzende des Umweltausschusses, Bärbel Höhn, am Sonntag in Berlin.

“Bei einer so umfassenden Software-Mogelei müsste das eigentlich mit dem Wissen der Führung in Wolfsburg passiert sein. Alles andere würde mich wundern.” Es müsse auch geklärt werden, ob es ähnliche Fälle auch bei anderen Herstellern gebe. Volkswagen hatte am Sonntag die Manipulationsvorwürfe der US-Umweltbehörde EPA bei Abgastests von Dieselautos in den USA eingeräumt. Dem Konzern drohen in den USA milliardenschwere Strafzahlungen.

http://www.automobil-produktion.de/2015/09/betrugsvorwurf-vw-ruft-in-usa-500-000-autos-zurueck/

gp