Der Porsche Taycan von der Seite mit Fokus auf die Reifen.

Die Varta-Batterien könnten etwa im Modell Taycan eingesetzt werden. Bild: Porsche

Varta hat Porsche als Kunden für Hochleistungsbatterien gewonnen. Der Batteriekonzern beliefert den Sportwagenbauer künftig mit der so genannten V4Drive-Batterie, sagt ein Sprecher dem Handelsblatt. Zu Details habe sich das Unternehmen nicht äußern wollen, auch Porsche habe weder bestätigt noch dementiert.

Porsche erklärte laut dem Bericht aber, man könne je nach Ausprägung verschiedener Fahrzeug- oder Entwicklungsprojekte durchaus mit zwei oder mehr Batterielieferanten zusammenarbeiten – je nachdem, welcher Partner für ein bestimmtes Projekt die beste Expertise besitze.

Anwendungsbereich der Varta-Batterie

Die Varta-Aktie legte im späten Handel im Xetra-Hauptgeschäft kräftig zu und endet 1,52 Prozent höher. Zuvor hatte das Papier deutlich im Minus notiert. Die Aktie hatte nachgegeben, weil Porsche eigene Pläne zur Fertigung von Hochleistungsbatteriezellen enthüllt hatte.

Die V4Drive-Batterie ist eine hochleistungsfähige, nur einige Zentimeter große Lithium-Ionen-Rundzelle. Sie könne innerhalb von nur sechs Minuten vollständig geladen werden und soll auch bei extrem tiefen Temperaturen noch leistungsfähig sein. Dem Bericht zufolge könnte die Batterie beim Modell Taycan oder auch der Sportwagenikone 911 zum Einsatz kommen. Das würde einem größeren Anwendungsbereich entsprechen als das am Montag offiziell angekündigte Batterieprojekt mit dem Partner Customcells.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

dpa