IAA 2019

Der Vertrag mit der Frankfurter Messe läuft in diesem Jahr aus. Neben Frankfurt buhlen nun sechs weitere Städte um die Automesse. Bild: IAA

| von Roswitha Maier

Diese müssen am 23. und 24. Januar in Berlin ihre Konzepte für die Veranstaltung im Herbst 2021 präsentieren. Der Verband will zunächst eine Shortlist aus drei Bewerbungen erstellen und laut früherer Ankündigung noch im ersten Quartal den Zuschlag erteilen.

"Es sind alles spannende Standorte", kommentierte ein VDA-Sprecher die Bewerbungen. Neben dem bisherigen Veranstalter Frankfurt beteiligen sich Berlin, München, Köln, Hamburg, Stuttgart und Hannover an der Ausschreibung. Bislang hatte die Messe alle zwei Jahre in Frankfurt stattgefunden, wo es im vergangenen Jahr aber einen deutlichen Besucherschwund und massive Proteste gegen die Autoindustrie gegeben hatte.

Der Verband verlangt umfassende Organisationskonzepte und Investitionen, um aus der IAA eine Plattform moderner Mobilität zu machen, die auch andere Verkehrsträger berücksichtigt. Neben der klassischen Autoschau und Kongressangeboten stellt sich die Industrie eine großzügige Freifläche mit Teststrecken und Parcours vor. Besucher sollen dort und auf den Verbindungswegen beispielsweise automatisiert fahrende Autos mit alternativen Antrieben oder neue Mobilitätsangebote in Praxistests erleben können.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.