Vodafone will den italienischen Telematik-Anbieter Cobra Automotive Technologies für 115 Millionen

Vodafone will den italienischen Telematik-Anbieter Cobra Automotive Technologies für 115 Millionen Euro übernehmen. Bild: Vodafone.

Die Palette der Dienstleistungen reicht von der Ortung von Fahrzeugen bis hin zur Überwachung des Fahrverhaltens für flexible Versicherungstarife. Cobra ist unter anderem in Deutschland, Japan, China und Brasilien aktiv.

Bei der Autovernetzung rechnen Fachleute in den kommenden Jahren mit einer schnellen Entwicklung. Telekom-Konzerne sehen darin eine Chance, Umsatzeinbußen in ihrem klassischen Geschäft abzufedern. Zugleich drängen junge spezialisierte Anbieter in den Markt.

Alle Beiträge zum Stichwort Autovernetzung

dpa/Marina Reindl