VW Tiguan

Tiguan und Tiguan Allspace: In elf Jahren rollten fünf Millionen Fahrzeuge der SUV-Baureihe vom Band. Bild: VW

Volkswagen Wolfsburg Qualitätskontrolle Lack Tiguan
Volkswagen-Werk Wolfsburg: Finale Qualitätskontrolle Lack Tiguan im Lichttunnel. Bild: VW

Wie Volkswagen meldet, lief der fünfmillionste Tiguan Mitte Januar vom Band. Die Produktion des Modells startete 2007 im Stammwerk Wolfsburg. Die zweite Generation wurde 2016 eingeführt und war das erste Volkswagen-SUV auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB). 2017 folgte der knapp 22 Zentimeter längere Tiguan Allspace, der auch als Siebensitzer erhältlich ist. Bereits im ersten vollen Produktionsjahr 2008 liefen mehr als 120.000 Exemplare vom Band. 2015 wurden mehr als 500.000 Tiguan weltweit verkauft. Die neue Generation und die Erweiterung des Angebotes durch den Tiguan Allspace lösten laut Volkswagen einen erneuten positiven Schub aus: 2017 wurden bereits über 700.000 Einheiten verkauft, und mit fast 800.000 Fahrzeugen war 2018 das bislang erfolgreichste Jahr der Tiguan-Baureihe.

Volkswagen-Produktionsvorstand Dr. Andreas Tostmann: „Der Tiguan hat die historische Schallmauer von fünf Millionen produzierten Fahrzeugen durchbrochen. Das Know-how unserer Mannschaft, der außerordentliche Teamgeist und die Begeisterung, mit der wir unsere Volkswagen-Modelle fertigen, sind die Basis für diesen großartigen Erfolg und eine starke Grundlage für unsere SUV-Strategie.“ Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh ergänzt: „Der Tiguan sichert weltweit die Arbeitsplätze von zehntausenden hoch qualifizierten Kolleginnen und Kollegen und liefert gute Ergebnisbeiträge. Darum ist es wichtig, dass wir bei den Investitionen in Entwicklung und Produktion des Tiguan nicht nachlassen, um auch in Zukunft die Kunden mit dem Auto zu begeistern.“
Tiguan und Tiguan Allspace werden aktuell in vier Volkswagen-Produktionsstandorten (China, Deutschland, Mexiko und Russland) gefertigt und in den wichtigsten Märkten weltweit angeboten.