VW Logo am Auto.

Brasilien sei ein wichtiger Kernmarkt für VW, betonte VW-Vorstandsmitglied Andreas Renschler. Bild VW

Die 420 Millionen Euro will VW in die Erneuerung des Produktportfolios, die Modernisierung des Werks in Resende und die Entwicklung von Connectivity-Dienstleistungen stecken, teilte der Konzern mit.

"Wir glauben trotz der gegenwärtigen Marktsituation an Brasilien als wichtigen Markt für Lkw und Busse", sagte VW-Vorstandsmitglied Andreas Renschler laut Mitteilung. "Brasilien war immer ein Kernmarkt für die deutsche Wirtschaft und wird es auch wieder sein."