VW Logo am Auto.

Brasilien sei ein wichtiger Kernmarkt für VW, betonte VW-Vorstandsmitglied Andreas Renschler. Bild VW

Die 420 Millionen Euro will VW in die Erneuerung des Produktportfolios, die Modernisierung des Werks in Resende und die Entwicklung von Connectivity-Dienstleistungen stecken, teilte der Konzern mit.

"Wir glauben trotz der gegenwärtigen Marktsituation an Brasilien als wichtigen Markt für Lkw und Busse", sagte VW-Vorstandsmitglied Andreas Renschler laut Mitteilung. "Brasilien war immer ein Kernmarkt für die deutsche Wirtschaft und wird es auch wieder sein."

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires