VW ID STackmann

Markenvertriebschef Jürgen Stackmann wird Details zu dem Wagen nennen, der der Golf für das Elektrozeitalter werden soll. In der Hauptstadt soll das E-Auto allerdings nur verhüllt zu sehen sein. Bild: VW

| von Tino Böhler

Auf dem Weg in die Elektromobilität will Volkswagen am Mittwoch einen für das Unternehmen wichtigen Schritt gehen. Markenvertriebschef Jürgen Stackmann wird am Mittwoch (8. Mai 2019) in Berlin Details zu dem Wagen nennen, der der Golf für das Elektrozeitalter werden soll. Ab Mittwoch können Kunden das erste vollelektrische VW-Modell der geplanten ID-Familie in Europa vorbestellen.

In der Hauptstadt soll das E-Auto allerdings nur verhüllt zu sehen sein. Die Weltpremiere ist für September bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main angekündigt. Die Produktion der ID-Modellfamilie soll Ende 2019 im VW-Werk Zwickau beginnen, wo derzeit der Umbau zur ersten E-Auto-Fabrik läuft. In diesem Frühjahr hatte der Konzern angekündigt, bis 2028 mit fast 70 neuen Elektromodellen in den Verkauf gehen zu wollen. Potenzielle Kunden für das Premierenmodell will VW unter anderem mit vernetzten Anwendungen überzeugen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.