VW Nutzfahrzeuge

Auch bei den Nutzfahrzeugen konnte Volkswagen im ersten Halbjahr 2011 deutlich zulegen. - Bild: VW

Insgesamt wurden von Januar bis Juni weltweit 4,09 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben, ein Plus von 14,1 Prozent. Damit verzeichnete Europas größter Automobilhersteller eigenen Angaben von Freitag zufolge eine deutlich bessere Entwicklung als der Weltmarkt (+6,1 Prozent). Im Einzelmonat Juni lieferte der Konzern 719.400 (Juni 2010: 644.300) Fahrzeuge aus, das waren 11,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Für das zweite Halbjahr zeigte sich VW zuversichtlich, dass der Konzern besser abschneiden werde als der weltweite Automobilmarkt. Die Entwicklung des ersten Halbjahres erlaube allerdings noch keine Hochrechnung auf das Gesamtjahr.

Volkswagen hatte schon für zahlreiche Regionen und Marken die Absatzzahlen genannt. Lediglich die Gesamtbetrachtung auf Konzernebene stand noch aus.

Alle Volumenmarken des Konzerns legen zu

Die Marke Volkswagen Pkw lieferte von Januar bis Juni erstmals über 2,5 Millionen Fahrzeuge aus. Insgesamt wurden weltweit 2,53 (2,26; +11,8 Prozent) Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben. Besonders positiv entwickelte sich die Marke in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+42,2 Prozent), Nordamerika (+21,8 Prozent) und Asien / Pazifik (+16,4 Prozent).

Audi verkaufte im ersten Halbjahr weltweit 653.000 (554.900; +17,7 Prozent) Fahrzeuge. Besonders positiv entwickelten sich die Auslieferungen der Premiummarke aus Ingolstadt in Nordamerika (+17,2 Prozent) und Südamerika (+28,5 Prozent) sowie im Raum Asien / Pazifik (+26,5 Prozent).

Die Marke Skoda lieferte von Januar bis Juni weltweit 454.700 (378.700; +20,1 Prozent) Fahrzeuge aus. Der tschechische Automobilhersteller legte dabei vor allem in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+20,2 Prozent) sowie im Raum Asien / Pazifik (+36,0 Prozent) zu.

Seat verkaufte in den ersten sechs Monaten weltweit 186.400 (181.800) Fahrzeuge und wuchs damit um 2,5 Prozent. Zulegen konnte die spanische Marke vor allem in Deutschland (+24,9 Prozent), Frankreich (+16,7 Prozent) und Italien (+13,7 Prozent).

Volkswagen Nutzfahrzeuge steigerte seine Auslieferungen von Januar bis Juni um 29,0 Prozent auf 260.300 (201.900) Fahrzeuge. Gute Verkäufe verzeichnete die Marke dabei vor allem in den Regionen Zentral- und Osteuropa (+52,7 Prozent), Asien / Pazifik (+42,6 Prozent) sowie Südamerika (+38,1 Prozent).

Alle Beiträge zu den Stichworten Volkswagen Audi Skoda Seat

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke