VW ID.3

Das erste vollelektrische Fahrzeug, der ID.3, läuft schon automatisch durch die Produktion, mehr als 200 Testfahrzeuge wurden in Zwickau bisher gebaut. Bild: Volkswagen

Volkswagen treibt den Umbau seines Werkes im sächsischen Zwickau zur ersten E-Auto-Fabrik Deutschlands voran. Von Mitte 2020 an sollen am Standort ausschließlich Elektrofahrzeuge gebaut werden. Los geht es mit dem ID.3, der Ende 2019 vom Band rollen soll. "Es wird umgerüstet für ein neues Zeitalter", sagte der Geschäftsführer Technik und Logistik bei VW Sachsen, Reinhard de Vries, der Deutschen Presse-Agentur. Dafür wurden in Zwickau unter anderem 1.500 neue Roboter wurden angeschafft und Produktionsanlagen neu gebaut. Zudem läuft die Schulung der knapp 8000 Mitarbeiter, um sie fit für das Thema Elektromobilität zu machen.

Statt bisher jährlich 300.000 Fahrzeugen sollen in Zwickau künftig 330.000 und damit jeden Tag 1.500 Autos vom Band rollen. Verkauft werden sollen sie nicht nur in Deutschland, sondern vor allem im Rest der Welt - allen voran in China, wo der VW-Konzern zuletzt 40 Prozent seiner Jahresproduktion von 10,8 Millionen Fahrzeugen abgesetzt hat. Insgesamt 44 Milliarden Euro investiert der Konzern in den kommenden fünf Jahren in E-Mobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung.

  • Der VW ID. Neo wird bereits getestet

    Der VW ID. Neo wird bereits getestet. Bild: Ingo Barenschee

  • Auch der ID. Buzz baut auf dem ID auf

    Auch der ID. Buzz baut auf dem ID auf. Bild: press-inform / VW

  • Der VW ID. Crozz II wird auch in China gefragt sein

    Der VW ID. Crozz II wird auch in China gefragt sein. Bild: Volkswagen

  • VW baut um die I.D.-Modelle einen ganzen Ökokosmos auf

    VW baut um die I.D.-Modelle einen ganzen Ökokosmos auf. Bild: press-inform / VW

  • Mit der Tochter Elli will VW auch Stromanbieter werden

    Mit der Tochter Elli will VW auch Stromanbieter werden. Bild: press-inform / VW

  • Bis 2023 will VW neun Milliarden Euro investieren

    Bis 2023 will VW neun Milliarden Euro investieren. Bild: press-inform / VW

  • CO2 soll in der Produktion vermieden werden

    CO2 soll in der Produktion vermieden werden. Bild: press-inform / VW

  • Auch Windräder spielen in VWs CO2-Strategie eine wichtige Rolle

    Auch Windräder spielen in VWs CO2-Strategie eine wichtige Rolle. Bild: press-inform / VW

  • VW will in ausgewählte Klimaprojekte investieren

    Damit die Schadstoffbilanz ausgeglichen ist, will VW in ausgewählte Klimaprojekte investieren. Bild: press-inform / VW

  • VW setzt bei der Produktion auf "grünen Strom"

    VW setzt bei der Produktion auf "grünen Strom". Bild: press-inform / VW

  • Christian Senger, VW

    Christian Senger spielt bei VWs Elektromobilitäts-Offensive eine wichtige Rolle. Bild: press-inform / VW

  • Marco Philippi, Leiter der Strategie Konzernbeschaffung Volkswagen

    Marco Philippi, Leiter der Strategie Konzernbeschaffung Volkswagen nimmt die Zulieferer in die Pflicht. Bild: press-inform / VW

  •  VWs Leiterin für Vertrieb und Marketing Baureihe E-Mobilität Silke Bagschik

    "Wir werden das Auto nicht verramschen": VWs Leiterin für Vertrieb und Marketing Baureihe E-Mobilität Silke Bagschik über den I.D. Bild: press-inform / VW

  • VW-Fabrik Zwickau

    Die Transformation der VW-Fabrik Zwickau ist in vollem Gange. Bild: press-inform / VW

  • VW I.D. Vizzion

    Der VW I.D. Vizzion wird ebenfalls auf den Markt kommen. Bild: