VW E-Autos Wartung Ersatzteile

Mit dem Verkauf von Ersatzteilen setzten die Wolfsburger nach eigener Aussage im vergangenen Jahr 15,9 Milliarden Euro um. VW plane so, den Negativeffekt aufzufangen, der durch den zunehmenden Anteil an E-Autos entsteht - diese brauchen nämlich weniger Wartung. Bild: VW

Volkswagen setzt im Geschäft mit Ersatzteilen und der Wartung von verkauften Autos auf Wachstum. Der Dax-Konzern plant für die kommenden Jahre, "Umsatz und Ertrag im After Sales weiter deutlich zu steigern", teilte VW am Montag (2. September 2019) in Wolfsburg mit. Genaue Ziele nannte VW keine.

Mit dem Verkauf von Ersatzteilen - neben der Wartung ein Teil der Sparte - setzten die Wolfsburger nach eigener Aussage im vergangenen Jahr 15,9 Mrd Euro um. VW wolle das tun, indem der Konzern erstens sein digitales Dienstleistungsangebot verbessert und zweitens durch eine wachsende Fahrzeugflotte. So plane der Konzern, den Negativeffekt aufzufangen, der durch den zunehmenden Anteil an E-Autos entsteht - diese brauchen nämlich weniger Wartung.