Volvo Electrification

2020 soll jeder zehnte verkaufte Volvo ein PHEV oder Elektroauto sein. Bild: Volvo

Das verkündete der schwedische Autobauer gestern (27.10.) in Göteborg. Basierend auf der komplett neuen, kompakten Modular-Architektur (CMA), entwickelt die Geely-Tochter eine Reihe kleinerer Modelle der neuen 40er Baureihe, die über einen zusätzlichen Elektromotor verfügen. Vorteil: Die Ingenieure integrierten von Anfang an E-Motor und Batterie in die Entwicklung der neuen Architektur. Das heißt alle neuen Volvos können ohne Problem auch als PHEV gebaut werden, verspricht Michael Fleiss Vice President of Powertrain des Schweden-OEM. Das spart Produktionskosten und soll es dem OEM ermöglichen, die Autos zu einem “erschwinglichen Preis” auf den Markt zu bringen.

In der Entwicklung habe der Autobauer insbesondere von den Erfahrungen profitiert, die Kunden mit den aktuellen PHEV-Baureihen gemacht haben. Entwicklungschef Peter Mertens erklärt: “Mithilfe der aktuellen Modellpalette haben wir viel darüber erfahren, wie elektrifizierte Autos genutzt werden. Untersuchungen zeigen, dass Autofahrer mit unseren Twin Engine Modellen zu 50 Prozent rein elektrisch unterwegs sind – und der Plug-In-Hybrid somit eine echte Alternative zu konventionellen Antriebssystemen ist.” So befinde sich Volvo nun an einem Punkt, wo die Kosten-Nutzen-Kalkulation zur Elektrifizierung schon fast positiv ist.

Volvo CMA-Plattform

Auch die CMA-Plattform wird elektrifiziert. Bild: Volvo

Da sich die Batterien immer weiter verbessern, während deren Kosten gleichzeitig sinken, will der schwedische Autobauer bei der Teilelektrifizierung in Form von PHEVs nicht halt machen. So wird 2019 ein reines Elektroauto auf den Markt kommen. Volvo-Boss Hakan Samuelsson sagt: “Die Zeit ist reif, dass elektrifizierte Autos vom Nischenprodukt zum Maintream werden. Wir sind zuversichtlich, in 2020 rund zehn Prozent unseres weltweiten Absatzes mit elektrifizierten Fahrzeugen erzielen zu können.”

Aktuelles PHEV-Flaggschiff der Schweden ist der neue XC90 T8 Twin Engine, der in Kürze auch in Deutschland auf die Straßen rollt. Das SUV schöpft seine 407 PS Systemleistung aus einem Elektromotor und einem Turbobenziner. Das reicht für einen Sprint von Null auf 100 km/h in gerade einmal 5,6 Sekunden. Schließlich sollen Plug-In-Hybride auch bei Volvo keine Verzichtsmodelle sein.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volvo E-Mobility

Aus Göteborg berichtet Gabriel Pankow