Das neue Batteriemontagewerk im US-Bundesstaat South Carolina.

Das neue Batteriemontagewerk im US-Bundesstaat South Carolina. Bild: Volvo

| von Stefan Grundhoff

Die Batteriefertigung ist nach Angaben der Automotive News Teil der bereits angekündigten Investitionen in Höhe von 600 Millionen US-Dollar.

Der XC90 der nächsten Generation, von dem es auch eine reine Elektroversion geben soll, wird voraussichtlich im Volvo-Werk in Ridgeville / South Carolina hergestellt. Die dortige Fertigung soll zudem das globale Produktionszentrum für den XC90 der dritten Generation werden. Der Bau der entsprechenden Batteriemontage ist bis Ende 2021 geplant.

Die Mitarbeiter werden Lithium-Ionen-Batteriesätze für den Volvo XC90 montieren und testen. Der Zusammenbau der Akkupakete in den USA soll unter anderem die Versandkosten senken und den Hersteller vor möglichen Tarifproblemen schützen. Eine Marktprognose der Analysten von IHS geht davon aus, dass die Produktion in South Carolina auf etwa 120.000 Einheiten pro Jahr steigen wird.