Volvo und Uber kooperieren

Volvo dürfte im Rahmen der jüngsten Vereinbarung einen Großteil der Ingenieurleistung auf Basis einer Plattform für einen XC90 SUV liefern, der sich selbst steuern kann und von Uber gekauft wird. Bild: Volvo

Volvo Car Corp und Uber Technologies Inc kündigten das Projekt am Donnerstag (18. August) an. Die Schweden dürften demnach einen Großteil der Ingenieurleistung auf Basis einer Plattform für einen XC90 SUV liefern, der sich selbst steuern kann. Der Fahrdienstvermittler Uber werde dann später die Technologie übernehmen und sie als Grundlage für die Entwicklung einer eigenen Technologie einsetzen. Volvo werde ebenso vorgehen.

Volvo Car und Uber Technologies wollen kooperieren. Sie haben eine 300 Millionen US-Dollar schwere Zusammenarbeit bei der Entwicklung autonom fahrender SUVs vereinbart. Die Fahrzeuge sollen entweder als Taxis eingesetzt oder an Endverbraucher verkauft werden.

Volvo Car Corp und Uber Technologies Inc dürften das Projekt noch am Donnerstag ankündigen. Die Schweden dürften einen Großteil der Ingenieurleistung auf Basis einer Plattform für einen XC90 SUV liefern, der sich selbst steuern kann. Der Fahrdienstvermittler Uber werde dann später die Technologie übernehmen und sie als Grundlage für die Entwicklung einer eigenen Technologie einsetzen. Volvo werde ebenso vorgehen.

Fotoshow Taxi der Zukunft: Radikaler Branchenwandel

  • Das New Metrocab London lehnt sich optisch deutlich an die altbekannten Londoner Taxis an. Bild: Hersteller

    Das New Metrocab London lehnt sich optisch deutlich an die altbekannten Londoner Taxis an. Bild: Hersteller

  • ACM City eTaxi München - ein Projekt für 2017 / 2018. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München - ein Projekt für 2017 / 2018. Bild: press-inform

  • The New Metrocab mit Elektromotor und Range Extender. Bild: Hersteller

    The New Metrocab mit Elektromotor und Range Extender. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200 - nur mit einem kleinen Verbrennermotor unterwegs. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200 - nur mit einem kleinen Verbrennermotor unterwegs. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

  • Toyota-Taxi der Zukunft. Bild:

    Toyota-Taxi der Zukunft. Bild:

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab - maximal Tempo 130 km/h. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - maximal Tempo 130 km/h. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200 - bisher noch ohne Elektroantrieb. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200 - bisher noch ohne Elektroantrieb. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München - ein Flottenversuch soll 2017 starten. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München - ein Flottenversuch soll 2017 starten. Bild: press-inform

  • The New Metrocab - die Fahrer der London-Taxis spulen erste Kilometer ab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - die Fahrer der London-Taxis spulen erste Kilometer ab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab - optisch betagt. Bild: Hersteller

    The New Metrocab - optisch betagt. Bild: Hersteller

  • New York Taxi - hier ein hybrider Ford Escape. Bild: Hersteller

    New York Taxi - hier ein hybrider Ford Escape. Bild: Hersteller

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • The New Metrocab. Bild: Hersteller

    The New Metrocab. Bild: Hersteller

  • Sheban Shiddiqi am Steuer des New Metrocab. Bild: Hersteller

    Sheban Shiddiqi am Steuer des New Metrocab. Bild: Hersteller

  • New York Taxi Nissan NV 200. Bild: Nissan

    New York Taxi Nissan NV 200. Bild: Nissan

  • ACM City eTaxi München. Bild: press-inform

    ACM City eTaxi München. Bild: press-inform