Der Radstand de Volvo S90 L wächst gegenüber dem S90 um 120 mm und ist nicht für Europa vorgesehen

Der Radstand de Volvo S90 L wächst gegenüber dem S90 um 120 mm und ist nicht für Europa vorgesehen

Volvo verstärkt sein Engagement in China: Der schwedische Premium-Hersteller erhöht die Produktion in China und baut dort seine Werke zu globalen Fertigungsstätten aus. Mit dieser Strategie schafft das Unternehmen die Voraussetzungen für weiteres Wachstum und reagiert auf die steigende Nachfrage nach Volvo Modellen in den USA, Europa und der Region Asien-Pazifik. Die Produktion der Limousine Volvo S90 wird im Zuge dessen von Europa nach China verlagert.

Die auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) aufbauende Limousine der Volvo 90er Top-Baureihe produziert das Unternehmen künftig in Daqing (Provinz Heilongjiang) im Nordosten Chinas. Aktuelle und zukünftige Modelle der 60er Baureihe werden im Werk Chengdu (Provinz Sichuan) im Westen Chinas gefertigt.

Im Osten Chinas entsteht derweil ein drittes Werk: In Luqiao (Provinz Zhejiang), rund 350 Kilometer südlich von Schanghai, ist die Produktion neuer Volvo 40er Modelle geplant, denen die kompakte Modular-Architektur (CMA) als Plattform dient. „Mit drei Werken – und jeweils einer Baureihe pro Werk – schafft Volvo effiziente Produktionsstrukturen, die Kapazitäten für weiteres Wachstum bieten“, erläutert Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group.

Das Werk in Luqiao gehört Zhejiang Geely Holdings, wird aber von Volvo Cars betrieben. Neben der neuen Volvo 40er Baureihe sollen an diesem Standort künftig auch die ebenfalls auf der CMAProdukt-Architektur basierenden Fahrzeuge von „LYNK & CO“ vom Band laufen, der kürzlich von Geely Auto vorgestellten neuen Marke – ein Beleg für die wachsenden Synergieeffekte innerhalb der Automobilgruppe.

Die Produktionsausweitung in China ist ein integraler Bestandteil der globalen Präsenz von Volvo. Der schwedische Premium-Hersteller hat derzeit zwei Werke in Europa: Das Stammwerk im schwedischen Göteborg baut weiterhin die SPA-Modelle der Volvo 60er und 90er Baureihe, während im belgischen Gent künftig ausschließlich CMA-basierte Modelle der neuen Volvo 40er Baureihe vom Band laufen. Im US-Staat South Carolina entsteht zudem ein weiteres Werk, in dem Fahrzeuge auf SPA-Basis für den US-Markt sowie für den Export hergestellt werden.

Die neue Strategie präsentiert Volvo zeitgleich mit der Enthüllung der neuen Lang-Version der Volvo S90 Limousine und des neuen Topmodells Volvo S90 Excellence. Beide Modelle feiern auf der Guangzhou Motor Show Mitte November ihre Messe-Premiere. Sie sind die hochwertigsten, jemals in China produzierten Fahrzeuge und ein weiteres Beispiel für die hohe Fertigungsqualität der dortigen Werke. Alle Volvo Standorte arbeiten nach dem weltweiten Volvo Produktionssystem und erfüllen damit die gleichen globalen Fertigungs- und Qualitätsstandards.

Volvo war 2015 mit dem Volvo S60 Inscription der erste westliche Automobilhersteller, der ein in China produziertes Premiumfahrzeug in die USA exportierte. Volvo ebnete damit dem Export von Fahrzeugen aus chinesischer Fertigung in die globalen Märkte den Weg.