Volkswagen Diesel

Im Gefolge des VW-Skandals sollen in Frankreich Steuervorteile für den Diesel abgeschaftt werden. Bild: Volkswagen

Umweltministerin Segolene Royale machte das Vorhaben nach einer Kabinettsitzung am Mittwoch (7. Oktober) Publik. Die Agentur Bloomberg News zitiert die Ministerin dahin gehend, dass die Steuervergünstigung die der Dieselkraftstoff an der Zapfsäule hat, in keinem Verhältnis zum Nutzen für die Umwelt stünde. Diesel-Kraftstoff ist in Frankreich durchschnittlich 15 Cent günstiger als Benzin. Einen Bezug zum VW-Abgasskandal zog die Ministerin nicht.

Da in Frankreich seit geraumer Zeit auf der politischen Seite Stimmung gegen Dieselfahrzeuge gemacht wird und in Paris beispielsweise Fahrverbote für Selbstzünder geplant sind, liegt der Verdacht auf der Hand, dass die französische Regierung den VW-Abgasskandal als willkommenen Anlass nutzt, um den ungeliebten Kraftstoff in Aus zu drängen. In Frankreich sind rund 1 Million Fahrzeuge von dem Dieselskandal betroffen.

vw-abgasskandal-frankreich-will-steuervorteil-fuer-diesel-streichen_143298_2.jpg Alle Artikel zur VW-Dieselaffäre

fv