Produktion VW in China

China bleibt Treiber der Positiventwicklung für Volkswagen (VW) Bild: VW

Der Absatz stieg um 7,5 Prozent auf 533.500 Fahrzeuge, teilten die Wolfsburger am Freitag mit. Allein in China, dem mit Abstand größten Einzelmarkt des Konzerns, zogen die Verkäufe um 15,4 Prozent an und damit noch etwas stärker als im bisherigen Jahresverlauf.

VW liegt nach dem deutlichen Zuwachs im November im Jahresverlauf um 1,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Erneut schlechter lief es für den DAX-Konzern in Europa, wo die Verkäufe um 1,4 Prozent sanken. Das entspricht dem bisherigen Jahresdurchschnitt.

In Nordamerika stiegen die Auslieferungen um 15,3 Prozent. Für die USA, wo der Abgasskandal vor gut einem Jahr ans Licht kam, wies Volkswagen dabei einen deutlichen Zuwachs von 24,2 Prozent aus.